Dienstag, 16. Februar 2016

Einfach mal eine neue Hüfte

Das ganze letzte Jahr bin ich mit Schmerzen in der Hüfte rumgelaufen. Das meine Hüften kaputt sind, weiß ich schon lange. Als der Arzt aber meinte "beide Hüften sind schrott, überlegen Sie sich, welche Sie zuerst operieren lassen wollen" hatte ich gar keine andere Wahl.
Somit habe ich am 02.02.2016 meine linke Hüfte operieren lassen.
 

Im Roten Kreuz Krankenhaus in Bremen habe ich nun diesen Schritt machen lassen
 

Die neue Prothese sitzt auch ohne Zement. Es ist eine Kurzschaftprothese, damit es irgendwann wiederholt werden kann, da so eine neue Hüfte nicht ein Leben lang hält.
 
 
Und das ist die dazu passende Wunde. Ich habe erstmal nicht schlecht geschluckt, als ich diesen hammer Schnitt gesehen habe. Was solls, so ist das Leben halt.
 
Jetzt arbeite ich daran wieder neu und sicher laufen zu lernen. Noch mit Gehilfen, aber es wird.
Reha mache ich seit zwei Tagen für 3 Wochen und dann hoffe ich auf eine schmerzfreie Zeit.
 
Und irgendwann demnächst ist die andere Hüfte dran.
 


Kommentare:

Gabi hat gesagt…

Hallo Brina
Ich wünsche dir baldige Genesung mein Mann hat vor 4 Jahren auch eine neue Hüfte bekommen .
Und er hat es nicht bereut .und nach 1 Jahr konnte er auch schon wieder tanzen !!!
LG Gabi

Birgit hat gesagt…

Hallo Sabine, lieben Dank für Deinen sehr lieben Kommentar. Erst einmal wünsche ich Dir sehr gute Besserung und alles, alles Liebe für den Heilungsprozess. Kein einfacher Weg, braucht halt auch Geduld.

Danke auch für die Info zu der DAS-Sendung (meine Lieblingssendung. Ich hab' auch geguckt und bin auch am überlegen ob ich mir das neueste Buch kaufe. Hat mir imponiert.

Dank' Dir für den Hinweis :-)

Alles Liebe und Gute
Birgit